TuS Maulburg kooperiert mit der Wiesental Schule Als eine Pflichtaufgabe, als größter Verein am Ort, sah es TuS Präsident Bruno Sahner, die Wiesental Schule in ihren Zielaufgaben zu unterstützen. Schon seit etlichen Jahren befürworten die Sportverbände und das Kultusministerium, dass Sportvereine auch Mittagsstunden übernehmen. Zusammen mit Sportlehrer Huber und Rektorin Heike Schmarje konnte nun für das beginnende Schuljahr, nach einigen Vorgesprächen, eine Vereinbarung/Kooperation gefunden werden. Der TuS Maulburg über nimmt nun am Dienstag, jeweils von 13.25 Uhr bis 15.00 Uhr, 2 Pflichtstunden Sportunterricht, in der ein Fußballtraining angeboten wird. TuS Vorstand Hansjürgen Scheer konnte für diese Aufgabe Fußballjugendleiter Oliver Tews gewinnen. Darüber hinaus wird ebenfalls vom TuS ein freies Projekt Fußball, ohne Verpflichtung in der Mittagspause angeboten. Dieses Projekt wird von Jugendtrainer Harald Vollmer geleitet. In das freie Projekt könnten dann eventuell auch Flüchtlingskinder mit aufgenommen werden. Der TuS hofft dass viele Kinder die Angebote nutzen und er etwas dazu beitragen kann, die Grundidee der Schule, nämlich Körper und Geist zu schulen, zu unterstützen. Dass, Sport über den Klassenverbund hinweg, die Gemeinschaft fördert, davon ist man allgemein überzeugt. Zum Projektstart gab es noch 2 Bälle und Markierungsmuldenscheiben, schon für den Kunstrasenplatz, vom Verein dazu.